Achtsam@Home 3 Corona Inspirationen

von | Apr 8, 2020 | ARTIKEL | 0 Kommentare

l

Zusammenfassung

 Achtsamkeit, Mindfulness, MBSR kann gerade in intensiven Zeiten wie von der Corona Krise unterstützen! Diese Beiträge sollen Euch mit Inspirationen in diesen intensiven Zeiten unterstützen!!! Heute zu folgenden Themen: der “präsente Moment” – die Gegenwart, 3 Minuten Atemraum Kurzmeditation

 

=

Ich habe mit vielen Menschen in den letzten Wochen gesprochen und ihnen in persönlichen Gesprächen Anregungen gegeben. Diese Anregungen sind kein ”Rocket Sience” wie man so schön sagt, aber aus den Gesprächen habe ich mitgenommen, dass es doch oft nicht so einfach ist gut auf sich zu schauen – Stichwort SELFCARE! Diese Anregungen würde ich gerne mit Euch teilen!

 

Der “präsente Moment” – Gegenwart

Auch wenn es manchmal schwer scheint – bewusst in der Gegenwart bleiben – im Hier und Jetzt. Die Vergangenheit können wir nicht ändern, und die Zukunft können wir nicht vorhernehmen

Der einzige Moment den ich beeinflussen kann ist der Moment – gerade jetzt!

Im Hier und Jetzt leben ist eine Floskel, die gerne verwendet wird und doch so schwer zum Umsetzen ist. Wir Menschen sind auf Fortschritt programmiert, denken an den nächsten Schritten und die darauffolgenden Pläne.

Wir beschäftigen uns mit dem letzten Meeting heute Morgen, oder mit dem Ärger den wir verspüren, wenn die Nachbarn, genau jetzt wo alle zu Hause sind renovieren müssen. Oder ständig die Tür lautstark zufliegt, das nagt oft noch lange an uns.

Unser Gedankenkarussell steht niemals still. Der Autopilot ist eingeschalten und manövriert uns durch den Alltag.

Wir bemerken oft gar nicht, wie wenig wir im Alltag anwesend sind, wie oft wir mit den Gedanken abschweifen.  Zu bemerken, dass sich das Gedankenkarussell beständig dreht, ist der erste Schritt, im Hier und Jetzt leben.

Folgende Übungen helfen, das Gedankenkarussell zu stoppen und bewusster im Jetzt zu leben: 

  • Stelle dir die Frage: “Was verpasse ich genau jetzt?” 
    Schau dich um und beobachte, was dir in diesem Moment entgeht. Die Sonne die scheint, die Wolken vor dem Fenster, das Muster auf deiner Kaffeetasse, die singenden Vögel. Wir entspannen uns automatisch und genießen den jetzigen Augenblick, wenn wir bewusst darauf achten, was wir sehen, spüren und wahrnehmen.
  • Spüre deinen Körper:
    Sitzt du oder stehst du? Wo berührt der Stuhl deinen Körper? Sind dein Zehen entspannt oder eingerollt? Ist dir warm oder kalt?
    Mache dir deine Körperhaltung bewusst. Achte darauf, wo du den Atem spürst.
  • Lenke dein Bewusstsein auf das Außen:
    Welche äußere Geräusche dringen in dein Bewusstsein? Hörst du Nachbarn/Hunde? Das Singen der Vögel? Kannst du Geräusche in deinem Inneren ausmachen? Hörst du deinen Herzschlag?
  • Dein Gedankenkarussell ist nichts Negatives
    Und wenn die Gedanken abschweifen, immer und immer wieder (und das werden sie, denn das ist ganz normal), nimm es wahr, registriere es liebevoll, aber versuche es nicht zu werten – das braucht Übung – aber es funktioniert!

3 min Atemraum Kurzmeditation praktizieren 

Probiere es einfach aus – dauert nur ein paar Minuten! Es geht darum zu schauen – wie geht es dir gerade jetzt – in diesem Moment- auf mehreren Ebenen Körper, Gedanken, Emotionen.

Ist ein wunderbares „Tool in the pocket“ welches gut ist in stressigen Situationen anzuwenden ist – davor darfst du es aber ein paar Mal üben – damit du es zur Verfügung hast, wenn es mal stressig ist

Mehr zum 3 Minuten Atemraum – inclusive Anleitung

Hat dir der Artikel gefallen

… dann aboniere meine Artikel/Videos/Podcasts oder besuche mich auf Facebook & Instagram.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

?

Das könnte dich auch interessieren

Was ist ein Stressauslöser bzw. eine Stressreaktion?

Was ist ein Stressauslöser bzw. eine Stressreaktion?

Du willst über die Straße gehen, und es kommt ein Auto, du springst zurück, dein Körper reagiert blitzschnell, und das ist gut so, da liegen der Stressauslöser und die Stressreaktion ganz nahe beieinander, und schützen dich damit! Aber oft ist es der Kommentar des...