Achtsam@Home 2 Corona Inspirationen

von | Apr 6, 2020 | ARTIKEL | 0 Kommentare

l

Zusammenfassung

Achtsamkeit, Mindfulness, MBSR kann gerade in intensiven Zeiten wie von der Corona Krise unterstützen! Diese Beiträge sollen Euch mit Inspirationen in diesen intensiven Zeiten unterstützen!!! Heute zu folgenden Themen: Umgang mit Social Media und News, bewusst die positiven Momente wahrnehmen, bewusstes Essen.

 

=

Ich habe mit vielen Menschen in den letzten Wochen gesprochen und ihnen in persönlichen Gesprächen Anregungen gegeben. Diese Anregungen sind keine, “Rocket Sience” wie man so schön sagt. Aber aus den Gesprächen habe ich mitgenommen, dass es doch oft nicht so einfach ist gut auf sich zu schauen. Stichwort SELFCARE!  Diese Anregungen würde ich gerne mit Euch teilen!

 

Möglicher Umgang mit Social Media und News

Die Zeit, die wir in Social Media und News verbringen – einfach einmal kritisch hinterfragen. Natürlich ist es gerade jetzt wichtig informiert zu sein, aber vielleicht möchtest du dir bestimmte Zeiten nehmen – z.b. morgens und/oder abends  – wo du dich informierst, und zwischendurch vielleicht dem Impuls nicht nachgibst immer wieder die Nachrichten zu überprüfen . Probiere es es aus, vielleicht passt es für dich, vielleicht auch nicht.

Stell dir vielleicht die Frage: Was macht das mit mir,  wenn ich sehr viel Zeit im Netz verbringe, wie geht es mir dabei, bzw. danach?

Einfach bewusst drauf schauen – Bewusst sich entscheiden, jetzt informiere ich mich!

Gerade jetzt wichtig – Bewusst auch die positiven Momente wahrnehmen

Wir sind aus der Evolution heraus darauf fokussiert – nennt sich „Negativity Bias“, das negative mehr wahrzunehmen als das positive. Daher ist es gerade jetzt wichtig, auch die kleinen positiven Erfahrungen wahrzunehmen!

Auch wenn sie noch so klein erscheinen sie sind es wert gesehen und wahrgenommen zu werden! Z.b. Sonnenschein auf dem Gesicht, Lächeln deines/eines Kindes/Menschen, Natur wie sie sich gerade entwickelt, singende Vögel, blühende Bäume..)

Geh zwischendurch mal raus,  auf die Straße oder in die Natur. Versuche mit allen Sinnen, wie sehen, hören, riechen, tasten etwas wahrnehmen. Wie wenn du etwas das erste Mal sehen würdest. Auch wenn du den Häuserblock vielleicht in den letzten Wochen schon x-Mal umrundet hast!

Beim nächsten Mal schau, ob du was Neues entdecken kannst!

 

Bewusstes Essen

Frühstück, Mittags, Abendessen  – bewusst einplanen im Tagesablauf. Das klingt sehr simpel denkt ihr vielleicht, aber in einem „vollem Tag“ kann man schon mal auf eine Mahlzeit vergessen!

Jetzt wo wir alle Mahlzeiten zu Hause einnehmen –  versuche bei der nächsten Mahlzeit,  z.b. die ersten 3 Bissen ganz bewusst wahrzunehmen, oder länger wenn das für dich passt!

Weiters kannst du dich fragen:

  • wo kommt das Essen/Zutaten her
  • wer war beteiligt das es auf dem Tisch steht
  • bewusst Kauen, Geschmack wahrnehmen, bewusst sich auf das Essen zu konzentrieren)
  • wenn du Kinder hast – die schon alt genug sind – dann versuche mit ihnen „ein kleines Spiel daraus zu machen“ für ein bis zwei Bissen!

Probiere es einfach aus, sei neugierig, wie wenn du das erste Mal etwas essen würdest, Vielleicht schmeckt es ja genau dieses Mal anders oder vielleicht intensiver!

 

 

Hat dir der Artikel gefallen

… dann aboniere meine Artikel/Videos/Podcasts oder besuche mich auf Facebook & Instagram.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

?

Das könnte dich auch interessieren

Was ist ein Stressauslöser bzw. eine Stressreaktion?

Was ist ein Stressauslöser bzw. eine Stressreaktion?

Du willst über die Straße gehen, und es kommt ein Auto, du springst zurück, dein Körper reagiert blitzschnell, und das ist gut so, da liegen der Stressauslöser und die Stressreaktion ganz nahe beieinander, und schützen dich damit! Aber oft ist es der Kommentar des...